Mai 20 2019 00:10:20
Navigation
· Startseite
· Suche
· Aktuelle Termine
· Inhaltsverzeichnis
2010
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
2011
· Ausgabe 5
· Ausgabe 6
· Ausgabe 7
· Ausgabe 8
· Sonderausgabe 2011
2012
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
· Ausgabe 5
· Sonderausgabe 2012
Tourseiten
· Sverker Tour 2012
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Ausgabe 5 - Excalibur Hannover

Ausgabe Nr. 05/2011 Web-Zeitung für Freunde des Mittelalters Sonntag, 06. März 2011



Excalibur - Aufführung in Hannover



Eine Legende geht unter
Bericht: Manfred Lohmann

Feuervogel

Gespannt und voller Vorfreude besuchte ich die Aufführung der Rockoper EXCALIBUR in Hannover. Meine Erwartungen waren hoch, denn die Mitteilungen des Veranstalters versprachen viel: von herausragendem Bühnen- und Lichtdesign, Schauspieler, Schwertkämpfer und Artisten in mittelalterlichen Kostümen war zu lesen.

Leider wurde viel zuviel versprochen - die Aufführung enttäuschte mich total. Die Songs, die Musik war gut, obwohl sich alle Songs irgendwie gleich anhörten - aber das war es dann auch schon.
Die Darsteller, ob Michael Mendel als Merlin, Johnny Logn als Artus, oder Judy Weiss als Lady Guinevere, schaffen es nicht, die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen oder gar zu begeistern.
Von mittelalterlichem Flair ist nichts zu sehen oder zu spüren - Johnny Logans "Gewandung" (goldverzierte Frack, weißes Rüschenhemd und schwarze Lederhose) erinnert eher an einen Altrocker denn an den Sagenkönig Artus. Michael Mendel wirkte über weite Strecken überhastet und farblos, brachte zu keiner Zeit den Magier Merlin rüber und konnte so die Show dem Publikum nicht "verkaufen"
Das Bühnen- und Lichtdesign war nicht besonders spektakulär oder gar herausragend - normal halt, wie man es auf vielen Konzerten auch zu sehen bekommt. Die beiden gezeigten Schwertkämpfe waren drittklassig - auf jedem Mittelaltermarkt sieht man von Amateuren bessere Schaukämpfe. Und die Kostüme - nichts besonderes, auch da sieht man auf ganz normalen mittelalterlichen Märkten weitaus schönere und bessere Gewandungen.
Nur die Gruppe Feuervogel (siehe Bild) brachte etwas "magisch-mystische" Atmosphäre und Simone Heitingas akrobatische Leistungen waren sehenswert - aber das ist für eine so vollmundig angekündigte Aufführung einfach zu wenig.
Wenn man sich die Videos der ersten Aufführungen des Jahres 2009 anschaut und mit der Aufführung von Hannover vergleicht, so meint man, zwei verschiedene Stücke gesehen zu haben, denn vieles fehlt - vor allem Flair und Atmosphäre gingen verloren. So wunderte es auch nicht, dass das Publikum recht sparsam Beifall spendete und man bereits in der Pause verschiedentlich doch sehr kritische Stimmen hörte.

Fazit:
Diese Show in Hannover hielt nicht, was versprochen wurde. Sie wirkte farb- und kraftlos und konnte meine Erwartungen zu keiner Zeit erfüllen.




Erscheinungsweise: Zweimonatlich Vervielfältigung nur mit Genehmigung Impressum

Adsense
Wandtattoo selber machen





TapeRay - Wandtattoo Community

Wandmotive | Wandtattos | Aufkleber
1,522,907 eindeutige Besuche