Februar 20 2019 03:38:00
Navigation
· Startseite
· Suche
· Aktuelle Termine
· Inhaltsverzeichnis
2010
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
2011
· Ausgabe 5
· Ausgabe 6
· Ausgabe 7
· Ausgabe 8
· Sonderausgabe 2011
2012
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
· Ausgabe 5
· Sonderausgabe 2012
Tourseiten
· Sverker Tour 2012
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mittelalter Topliste
Mittelaltermagazin Topliste
Ausgabe 3 - Die silberne Burg

Ausgabe Nr. 03/2010 Webmagazin / Webzeitung für Freunde des Mittelalters Sonntag, 17. Oktober 2010


Buchrezension
Die silberne Burg - Sabine Weigand
  S. Fischer Verlag GmbH
Frankfurt am Main
http://www.fischerverlage.de
Rezension: Torsten Niehus

Der Glauben im Zusammenhang mit dem Judentum und die Anfänge des Umbruchs in der christlichen Kirche werden in dem Buch Die silberne Burg von Sabine Wiegand  erschienen im Fischer Verlag zum Grundtenor.

Im Mittelpunkt des Buches "Die silberne Burg" stehen drei Personen:
Sarah, die jüdische Medica, Ciaran, der irisch-englische Mönch und Ezzo, der mittellose Ritter. Alle drei sind auf der Flucht und alle haben ein Geheimnis, das sie vor ihren Mitmenschen verbergen müssen.

Die Geschichte des Buches spielt im Mittelalter des 14. Jahrhunderts und beginnt mit der Kindheit der Personen, begleitet sie über ihre Jugend in das Erwachsenenalter in dem sie sich schließlich alle einer Gauklertruppe anschließen.

Die Geschichte wird jeweils aus der Perspektive einer der Hauptpersonen erzählt. Sarahs Jugend und ihr anschließendes Schicksal gewähren erschütternde Einblicke in das Alltagsleben der deutschen Juden im Mittelalter und deren geschichtlichen Problemen zu dieser Zeit. Dem gegenüber steht der katholischen Glauben des Mönchs Ciaran und seinen Gewissenskonflikt gegenüber den Hussiten. Ezzos Schicksal hängt in der unerfüllten Liebe, der Minne, fest.

Durch Sarahs Tätigkeit als Medica erfährt der Leser interessante Details der mittelalterlichen Heilkunde. Die Charaktere der Protagonisten sind, in diesem Buch von Sabine Weigand, fein gezeichnet; mit Ecken und Kanten, Eigenarten und Ängsten.


Wer mehr über das traditionelle Familienleben, sozialen Bindungen und den Geldhandel, dem die Juden mit immensem Feingefühl und Geschick nachkamen, wissen will, wird mit Sabine Weigands „silberner Burg“ so einiges erfahren. Authentisch, glaubwürdig und auf hohem Niveau erzählt die Autorin das Leben und Werden einer jungen jüdischen Ärztin. Nicht nur das Leben der Juden, sondern auch der damalige schon große Wissensstand der (arabischen!) Medizin werden auf wundervolle Weise in die Geschehnisse mit eingewoben.

Ein historischer Roman, der sich wohltuend von der derzeit gebotenen Fülle dieses Genres abhebt.
Quelle: http://www.leser-welt.de

Buchinhalt

Anno 1415:
Hätte der Medicus eine Frau sein dürfen?
Sie ist Ärztin, sie ist Jüdin, und sie ist auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann: Sara hat viele Geheimnisse, die sie vor den Gauklern verbirgt, mit denen sie 1415 den Rhein entlang zieht. Auch der junge Ritter Ezzo schweigt über den Auftrag der ungarischen Königin, der ihn zu den Gauklern geführt hat. Und der irische Mönch Ciaran bewahrt in seiner Harfe das Vermächtnis des Ketzers John Wyclif, das die Kirche unbedingt vernichten will.
Alle drei geraten auf dem Konzil von Konstanz in Machtintrigen, die sie in große Gefahr stürzen. Denn sie hüten ein Geheimnis, das die Welt von Kaiser und Papst erschüttern kann.
Der spannende Mittelalterroman um die historisch verbürgte jüdische Ärztin Sara – von Erfolgsautorin Sabine Weigand


Foto: Jörg Steinmetz
Die Autorin
Sabine Weigand stammt aus Franken. Sie ist Historikerin und arbeitet als Ausstellungsplanerin für Museen. Dokumente aus Nürnberg waren der Ausgangspunkt ihres Romans ›Das Perlenmedaillon‹, das wahre Schicksal einer Osmanin am Hof August des Starken liegt dem Roman ›Die Königsdame‹ zugrunde. In ›Die Seelen im Feuer‹ bilden die Hexenakten von Bamberg die historische Romanvorlage, bei ihrem ersten Erfolgsroman ›Die Markgräfin‹ war es die reale Geschichte der Plassenburg bei Kulmbach.
Sabine Weigand
Die silberne Burg
Historischer Roman
Hardcover
Preis € (D) 19,95 | € (A) 20,60 | SFR 30,50
ISBN: 978-3-8105-2664-9
Bestell Link



Erscheinungsweise: Zweimonatlichh Verfielfältigung nur mit Genehmigung Impressum

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Adsense
Wandtattoo selber machen





TapeRay - Wandtattoo Community

Wandmotive | Wandtattos | Aufkleber
1,477,994 eindeutige Besuche