März 26 2019 05:58:55
Navigation
· Startseite
· Suche
· Aktuelle Termine
· Inhaltsverzeichnis
2010
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
2011
· Ausgabe 5
· Ausgabe 6
· Ausgabe 7
· Ausgabe 8
· Sonderausgabe 2011
2012
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
· Ausgabe 5
· Sonderausgabe 2012
Tourseiten
· Sverker Tour 2012
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mittelalter Topliste
Mittelaltermagazin Topliste
Ausgabe 3 - Alamannenkochbuch

Ausgabe Nr. 03/2010 Webmagazin / Webzeitung für Freunde des Mittelalters Sonntag, 17. Oktober 2010


Buchrezension - Das Alamannen Kochbuch

© Verlag FEL!X Aktiengesellschaft

http://www.felix-ag.de/index.htm

Rezension: Torsten Niehus

Gans am Strick - oder wie die Alamannen kochen ...

Vorweg und als Erstes blättere ich das Alamannen Kochbuch erstmal schnell durch und mir einen "Augenblick " zu verschaffen. Das Auge schweift über Abbildungen köstlicher Gerichte und bleibt bei dem Foto der Gans am Strick hängen. "Die muss ich unbedingt nachmachen", sind die ersten Worte, noch bevor ich mich mit dem Alamannen Kochbuch von Andrea Gräupel  und Stefan Müller, erschienen im Felix Verlag so richtig auseinandersetzten kann. Nunja, typisch Ich ... erstmal nach lohnenden Portionen Ausschau halten.

Was mich dann wirklich überrascht ist, dass die Einleitung doch recht kurz gehalten ist und schon nach 19 Seiten informativen Texten der Teil mit den Gerichten anfängt. Auffällig und auch ein wenig lustig sind die kleinen Alamannen, welche in jedem Rezept auftauchen und angeben, für wie viele Personen die Gerichte bemessen sind oder weitere Informationen ankündigen.

Die Zutaten und die Zubereitungen sind Seite für Seite sehr gut beschrieben und teilweise mit Tipps versehen, die Varianten anbieten oder auch mitteilen welche Beilagen dazu passen. [Eine der Fragen von NachkocherInnen - Was mach ich dazu]  Die einfache aber sicher nahrhafte Küche und die sehr schönen Bilder führt mich weg von dem Gedanken an Supermärkte und macht mir Lust auf ein offenes Feuer über dem eine Gans am Strick baumelt und langsam vor sich hinbrät und duftet.

Das Alamannen Kochbuch ist für jeden zu empfehlen. Die Gerichte sind leicht nachzukochen und werden auch unbedarften Gästen zuhause bei Ihnen schmecken. Wer kein offenes Feuer hat, kann selbstverständlich alle Gerichte auch am eigenen Herd kochen.

 

Das Alamannen Kochbuch


Andrea Gräupel / Stefan Müller
ISBN 978-3-86738-052-2
14,95 € - Bestell Link

 

 

Weblink zum Alamannenmuseum
http://www.ellwangen.de

Buchinhalt

Der Volksstamm der Alamannen besiedelte von ca. 260 nach Christus für annähernd fünf Jahrhunderte den südwestdeutschen Raum. Im heutigen Baden-Württemberger Raum wurden in den letzten Jahren ganze Siedlungen entdeckt und ausgegraben. Diese archäologischen Funde ermöglichten einmalige Einblicke in das Leben in einem frühmittelalterlichen Dorf und lassen Rückschlüsse auf die Essgewohnheiten der Alamannen zu. Anhand dieser Quellen und Schriftzeugnisse historischer Schriftsteller anderer Kulturen, haben die Autoren Rezepturen erstellt, wie sie vor nunmehr 1800 Jahren an den Feuerstellen der Alamannen zubereitet wurden. Erfreuen Sie sich mit neuen Rezepten an der kulinarischen Aufhellung einer längst vergangenen und vergessenen Zeit.

Andrea Gräupel

Veröffentlichung:
Alamannen Kochbuch (2010)

Andrea Gräupel, Jahrgang 1963, zeigte schon in Kinderjahren Interesse am Kochen und entwickelte sich zu einer leidenschaftlichen Hobbyköchin.

In den Jahren zwischen 2002 und 2005 durch Stefan Müller (Co-Autor von "Alamannen Kochbuch" ) immer mehr ins Alamannenmuseum Ellwangen gelockt, wurde auch ihr Interesse an Geschichte geweckt. 2005 trat sie dann als Mitgründerin der Alamannengruppe Raetovarier bei und avancierte schnell zur „Gruppenköchin“.

Seither hat auch sie sich der Recherche, vor allem in den Bereichen Essen, Trinken und Kräuter und vor allem dem „antiken Kochen“ verschrieben.

Stefan Müller

Veröffentlichung:
Alamannen Kochbuch (2010)

Stefan Müller, Jahrgang 1971, interessierte sich schon von Kindesbeinen an für Geschichte und Archäologie.

1998 wurde er Mitglied in der Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e. V. und kam hierüber 2002 zur Museumspädagogik im Alamannenmuseum Ellwangen. Dessen nicht genug gründete er 2005 die Alamannengruppe Raetovarier und verschrieb sich in seinem Hobby immer mehr der Recherche und der Living History.

Zur Recherche gehört natürlich auch das Ausprobieren, vor allem der von Andrea Gräupel (Co-Autorin von "Alamannen-Kochbuch") zubereiteten Gerichte.




Erscheinungsweise: Zweimonatlich Verfielfältigung nur mit Genehmigung Impressum

Adsense
Wandtattoo selber machen





TapeRay - Wandtattoo Community

Wandmotive | Wandtattos | Aufkleber
1,494,244 eindeutige Besuche