Mai 20 2019 00:17:49
Navigation
· Startseite
· Suche
· Aktuelle Termine
· Inhaltsverzeichnis
2010
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
2011
· Ausgabe 5
· Ausgabe 6
· Ausgabe 7
· Ausgabe 8
· Sonderausgabe 2011
2012
· Ausgabe 1
· Ausgabe 2
· Ausgabe 3
· Ausgabe 4
· Ausgabe 5
· Sonderausgabe 2012
Tourseiten
· Sverker Tour 2012
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Ausgabe 3 - 2012 - Der rote Weinbergpfirsich
Mittelaltermagazin - Praeco Medii Aevi
Ausgabe Nr. 03/2012 Webzeitung  Webmagazin  Mittelaltermagazin für Freunde des Mittelalters Sonntag, 20. Mai 2012


Buchvorstellung
Der rote Weinbergpfirsich

Autorin
Dr. Ingeborg Scholz - Mehr Informationen über die Autorin bekommen Sie hier ...
  Verlag
www.felix-ag.de

Verlagstext

Uralter, geballter Genuss aus der Weinlandschaft!

Der Rote Weinbergspfirsich ist eine alte Obstsorte, die derzeit eine Renaissance erlebt. Sie gedeiht im warmen Klima der Weinbaugebiete an Mosel und Rhein. Dorthin gelangte der Pfirsich vor 2000 Jahren mit den Römern. Durch die Jahrhunderte wurde der Baum aus Sämlingen gezogen und hat daher eine große Bandbreite an Typen entwickelt. Die kleinen, rotfleischigen Früchte wirken mit ihrer grauen pelzigen Schale – im Vergleich zum hochgezüchteten Supermarktobst – sehr urtümlich. Der Geschmack ist besonders intensiv und aromatisch. Inzwischen widmen sich an der Mosel Vereine und Initiativen der Kultur des Weinbergspfirsichs als regionaler Spezialität. Aber auch andere Weinbauggebiete entdecken den Baum neu, dessen zartrosa Blüten im Frühjahr die Landschaft verzaubern.

Das Buch stellt den Weinbergspfirsich vor, beleuchtet Herkunft, Kultur und die aus der Spezialität gewonnenen Produkte. Dazu erläutert die Autorin die wertvollen Inhaltsstoffe und gibt Tipps für die Verarbeitung.

Der große Rezeptteil präsentiert eine moderne Vielfalt an Ideen, die in einem Wettbewerb von den Erzeugern gesammelt wurden: zuzubereiten entweder mit frischen Früchten oder mit Produkten wie Marmeladen, Gelees und Chutneys. Auch Liköre und Brände aus dem Roten Weinbergspfirsich verfeinern süße wie deftige Gerichte. Die Palette reicht von Vorspeisen und Hauptgerichten bis hin zu Desserts, Gebäck und hausgemachten Mitbringseln.

Ein Serviceteil nennt Bezugsquellen für den Roten Weinbergspfirsich und daraus hergestellte Produkte.

 

 

Der Rote Weinbergspfirsich
Dr. Ingeborg Scholz
ISBN 978-3-86738-054-6
14,95 €

     

Grüner Spargel mit Weinbergpfirsich-Vinaigrette

Iris Franzen
Weingut Reinhold Franzen, Bremm

Zutaten für 4 Personen

1 kg grüner Spargel
125 ml Olivenöl
3 EL Roter-Weinbergpfirsich-Essig
½ TL Senf
Salz und Pfeffer
frische Kräuter nach Belieben
4 halbe eingemachte Rote Weinbergpfirsiche
1-2 hart gekochte Eier

 

 

Zubereitung

Den grünen Spargel waschen, trocken tupfen und großzügig die Enden abschneiden (etwa 6 cm). Die Stangen in einer feuerfesten Form verteilen und mit etwas gesalzenem Olivenöl beträufeln. Den Backofen vorheizen (Umluft 250 °C) und den Spargel 10 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Vinaigrette zubereiten. Dafür den Weinbergpfirsichessig mit Senf, Salz und Pfeffer würzen. Die klein gehackten Kräuter dazugeben und alles mit dem Öl verrühren. Zum Schluss die Weinbergpfirsiche und die Eier fein würfeln und alles vorsichtig vermischen. Den Spargel auf Tellern anrichten und die Vinaigrette darüber verteilen.

     

Marinierte Weinbergpfirsich-Rindermedaillons

Marcus Stein
gourmet depot by Stein, Kinheim

Zutaten für 2 Personen

2 Rinderfiletmedaillons à 160 g
1 mittelgroße Aubergine (ca. 200 g)
4 EL Olivenöl
100 g Kirschtomaten
75 g Gorgonzola
50 g kalte Butter
Salz, Pfeffer

 

Für die Marinade

10 weiße Pfefferkörner
2 Knoblauchzehen
4 Schalotten
2 Stiele Thymian
1 EL Öl
180 ml trockener Rotwein
20 ml Roter-Weinbergpfirsich-Likör

 

 

Zubereitung

Für die Marinade die Pfefferkörner zerstoßen, den Knoblauch fein hacken und die Schalotten klein schneiden. Thymian, Öl, Wein und Weinbergpfirsich-Likör zufügen. Alles zusammen in einen Plastikbeutel füllen und die Medaillons in der Marinade über Nacht ziehen lassen.

Die Marinade vor dem Zubereiten abtropfen lassen und auffangen. Währenddessen die Aubergine in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Leicht salzen und in einer Schüssel mit 3 EL Olivenöl mischen. Eine (Grill-)Pfanne erhitzen und 1 EL Olivenöl hineingeben. Die Medaillons salzen und pfeffern. Zusammen mit den Kirschtomaten von jeder Seite 1-2 Minuten anbraten und auf ein Blech legen. Fleisch und Tomaten im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C) auf der zweiten Schiene von unten 5 Minuten garen. Inzwischen die Auberginen in die Pfanne geben und von jeder Seite eine Minute braten. Dann zum Fleisch in den Ofen geben. Die Marinade durch ein sehr feines Sieb in die Pfanne gießen und dickflüssig einkochen lassen. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit dem zerbröselten Gorgonzola bestreuen. Die kalte Butter in die Soße rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch auf den Auberginen anrichten, mit den Tomaten und der Soße servieren.

copyrights - www.felix-ag.de    

Erscheinungsweise: Zweimonatlich Vervielfältigung nur mit Genehmigung Impressum

Adsense
Wandtattoo selber machen





TapeRay - Wandtattoo Community

Wandmotive | Wandtattos | Aufkleber
1,522,921 eindeutige Besuche